Die Seite wird geladen

Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...

Downloads » Dokus

Sortieren nach  Datum |Name |Hits
< 1234567891011>
Bio-Terror 2002: Tödliche Pocken
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Blaues Gold - Der Krieg der Zukunft (2010)
Wasser ist die Quelle allen Lebens. Die mehrfach ausgezeichnete Dokumentation von Sam Bozzo Blaues Gold - Der Krieg der Zukunft zeigt die immer gravierender werdenden Folgen der Privatisierung von Wasserressourcen. Im Gegensatz zum Öl, das für den Menschen zur Lebenserhaltung nicht wirklich nötig ist, ist Wasser ein unverzichtbarer Grundstoff, um den in Zukunft womöglich erbitterter gekämpft werden wird als heute um Öl. Schon heute werden durch Großkonzerne, private Anleger und korrupte Regierungen politische Kämpfe um das Blaue Gold ausgetragen. Es ist ein skrupelloses Wettrennen um schwindende Ressourcen auf dem Rücken von Millionen von Menschen. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser sollte ein Menschenrecht sein, aber das Wasser wurde von wenigen mächtigen globalen Interessengruppen zum Handelsgut erklärt, die die weltweite Wasserversorgung unter sich aufgeteilt haben. Das alles aber ist womöglich erst der Anfang beim Kampf um das Blaue Gold
Dokus GER IMDB: -
Bondage Made in Japan
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Boston-Marathon: Der Anschlag
Am 15. April 2013 erschüttert ein schrecklicher Terroranschlag die Ostküsten-Metropole Boston: Auf dem jährlich stattfindenden Stadtmarathon explodieren zwei Bomben. Drei Menschen werden getötet, 264 verletzt. Ricki Stern und Annie Sundberg rekonstruieren mit Reportern des Boston Globe die Hintergründe aus unterschiedlichen Perspektiven Betroffener. Zu Wort kommen u.a. Ermittler und Behördenvertreter, vor allem aber Überlebende und ihre Familien, die bis heute unter den Nachwirkungen des Anschlags leiden. - Erschütternde Dokumentation über die Bombenanschläge auf den Boston-Marathon, koproduziert vom Boston Globe .
Dokus GER IMDB: -
Botero - Geboren in Medellin (2008)
Der kolumbianische Maler und Bildhauer Fernando Botero wurde 1932 in Medellin geboren und wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Mit 12 Jahren begann er zu malen, vier Jahre später beteiligte er sich bereits an einer Ausstellung in seiner Heimatstadt. Doch in New York musste der Künstler schwer um Anerkennung kämpfen, weil sein Stil nicht der Mode entsprach. Schließlich eroberte er die europäische Kunstszene mit farbenfroher und üppiger Ästhetik. Heiter und unterhaltsam porträtiert Peter Schamoni (“Max Ernst”) den kolumbianischen Künstler Fernando Botero, der sich als vielschichtige Persönlichkeit erweist und in seinem scheinbar naiven Werk auch ernste gesellschaftliche Themen wie Abu Ghuraib anpackt.
Dokus GER IMDB: -
Brasslands - Das Trompetenfestival
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Bruce Lee - Der Weg eines Kämpfers!
Neben der Dokumentation über Leben, Aufstieg und Ansichten von Bruce Lee kommen auch zahlreiche Angehörige, Freunde und Weggefährten des „King of Kung Fu“ zu Wort. Wir erhalten zudem Einblick in Bruce Lees Notizen und Drehbuchentwürfe zu seinem letzten, unvollendeten Film GAME OF DEATH [BRUCE LEE - MEIN LETZTER KAMPF]. Als großes Highlight sehen wir die ursprünglich geplante, teilweise restaurierte „Pagoden-Sequenz“, welche es in dieser Form niemals in den erst nach Bruce Lees tragischem Tod fertig gestellten Film geschafft hat…
Dokus GER IMDB: -
Bubis – Das letzte Gespräch
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Camp Armadillo (2011)
Im Februar des Jahres 2009 reist eine frische Einheit dänischer Soldaten in die afghanische Unruheprovinz Helmand, um dort im Rahmen der internationalen UN-Mission Stabilität zu schaffen und den Aufbau einer Zivilgesellschaft zu unterstützen. So zumindest lautet ihr Auftrag. In Wahrheit aber sind die Soldaten hauptsächlich damit beschäftigt, die eigene Sicherheit zu gewährleisten. Kontakte zur einheimischen Bevölkerung beschränken sich auf Schokoriegelverteilen oder blutige Scharmützel mit dem unbefangen aus zivilem Hinterhalt operierenden Feind. Regisseur Janus Metz Peterson und Kameramann Lars Skree verbrachten die volle Aufenthaltszeit von sechs Monaten mit den von ihnen portraitierten Soldaten in Afghanistan und wichen ihnen dabei weder beim abendlichen Kartenspiel noch im Schützengraben an vorderster Front von der Seite. Das schuf Vertrauen zwischen Filmemachern und Soldaten, und so ist aus Camp Armadillo die vielleicht intensivste und aufschlussreichste Dokumentation über den europäischen Einsatz in Afghanistan geworden. Auch und gerade dem deutschen Publikum empfohlen.
Dokus GER IMDB: -
Churchills geheimes Waffenlabor
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Cocaine Cowboys (2008)
In den frühen 70er Jahren entdecken abenteuerlustige Flugzeug- und Motorbootkapitäne, dass man relativ risikofrei unfassbar viel Geld verdient, wenn man Marihuana und Kokain von Mittelamerika nach Florida schmuggelt. In den späten 70ern schwimmt Miami in Drogengeld und erlebt einen Bauboom, während der Rest der Republik in Rezession versinkt. In den frühen 80ern dann die Quittung: Streitlustige, schwerbewaffnete Kubaner und Kolumbianer versechsfachen die Mordrate, die korruptionsverseuchte Polizei ist überfordert. Schmuggler, Dealer und Polizisten, die dabei waren, geben Zeugnis im Techno-Rhythmus, und ein leibhaftiger Killer des Kartells mit dreifach Lebenslänglich erzählt mit angenehmer Stimme von der Ex-Prostituierten und Patin Griselda Blanca, die es schätzte, Feinde mit Kettensägen zu zerteilen. Nicht alle Tage erfährt man so unterhaltsam von wahren Verbrechen, die Kriminal- und Kulturgeschichte schrieben, wie in diesem brillant montierten und pointiert kommentierten Dokumentarfilm. Pflicht für alle, die Scarface oder Miami Vice lieben.
Dokus GER IMDB: -
Cocaine Cowboys 2 - The Godmother (2009)
Während eines erbittert geführten Bürgerkrieges in Mittelamerika wächst Griselda Blanco zur Frau heran und emigriert hinreichend traumatisiert, informiert und mit allen Wassern gewaschen gen USA, um dort als Statthalterin des im Aufstieg begriffenen Medellin-Paten Pablo Escobar mit eiserner Faust erst die Disco-Ära und dann den grassierenden Crack-Boom mit kolumbianischem Kokain zu versorgen. In dem schwarzen Dealer Cosby findet die Patin einen smarten Verteiler und bald auch Lover. Erzählte der erste Cocaine Cowboys angemessen hektisch-nervös zur Schnittfrequenz seines Elektrobeat-Soundtracks die Geschichte des Kokainbooms im Florida der 70er und frühen 80er, so geht es im kaum minder verspielt montierten und aufschlussreich kommentierten Nachfolger um den Siegeszug des Billigkokain Crack in den 80er und 90er Jahren sowie die erstaunliche Karriere und schier unfassbaren Untaten der dafür zuständigen Godmother . Unterhaltsames True-Crime-Kaleidoskop mit zum Teil spektakulären O-Tönen und Einblicken.
Dokus GER IMDB: -
Collapse
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Comeback (2008)
Der alternde Profi-Boxer Jürgen Hartenstein hat seine besten Tage schon lange hinter sich. 1988 wurde er Amateurmeister, zehn Jahre später gewann “The Rock” als Profi den Titel im deutschen Supermittelgewicht. Danach ging es bergab und sein Management ließ ihn im Stich. Seitdem wohnt er in einer kargen Münchner Dachwohnung, jobbt als Türsteher in einer Bar und trainiert für ein großes Ziel: Das Comeback. Denn das will er ganz auf eigene Faust schaffen! Deutsche Boxerdokumentation über einen einfachen Jungen, der sich nach oben kämpft.
Dokus GER IMDB: -
Countdown am Gotthard
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Crips and Bloods (2009)
Als in den frühen 1970er Jahren die wichtigsten Köpfe der schwarzen Bürgerrechtsbewegung hinter Gittern oder auf dem Friedhof gelandet sind, bleiben in den Ghettos frustrierte junge Leute zurück, die keine politische Veränderung mehr fordern, sondern nur mehr ihr eigenes, kurzes Glück suchen. Sie nehmen Drogen, handeln damit, tragen schwere Waffen und fackeln nicht lange, wenn es darum geht, sich gewaltsam Respekt zu verschaffen. Zwar gibt es immer wieder Versuche zu ihrer Befriedung, doch der Krieg in den Städten dauert an.
Dokus GER IMDB: -
Cuisine Royale
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Dalai Lama Renaissance (2008)
40 anerkannte Geistesgrößen und Wissenschaftler aller Art reisen ins indische Dharamsala, um bei einer Tagung mit dem Dalai Lama höchstpersönlich die Probleme dieser Welt zu erörtern – und am besten gleich zu lösen. Angesicht einer allzu legeren Organisation führen die meisten Diskussionen jedoch zu keinem nennenswerten Ergebnis. Das ficht jedoch kaum jemanden an, denn schließlich ist man da, um seiner gut gelaunten Heiligkeit zu huldigen. Allerhand gescheite westliche Wissenschaftler benehmen sich wie Groupies, als sie bei einer Tagung auf den 14. Dalai Lama treffen. Die Dokumentation von Khashyar Darvich zeigt hitzige, aber harmlose Debatten in einem amüsanten Buddhismus-Kurs vor ernstem Hintergrund.
Dokus GER IMDB: -
Darfur Now
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -
Das braune Netzwerk
Keine Beschreibung vorhanden
Dokus GER IMDB: -