Die Seite wird geladen

Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...

Downloads » Filme » Horror

Top-Titel

Titel

Sortieren nach  Datum |Name |Hits | IMDB Wertung |
<010203...262728...515253>
#Cannibal Island (2016)
Restaurant-Kritiker Dan, der nach dem grausamen Mord an seiner Frau an einer Fleisch-Phobie leidet, lernt beim Online-Dating die charmante Callie kennen, die ein kleines Hotel auf einer abgelegenen Insel betreibt. Als Matt sie aus ihrer Einöde herausholen will, stellt er jedoch fest, dass Callie dort zusammen mit ihren seltsamen Schwestern Lydia und Tess lebt. Plötzlich beginnen nacheinander Gäste zu verschwinden und als Dans Freund Ryan aufgrund einer seltsamen Nachricht ebenfalls auf der Insel auftaucht, wird langsam klar, dass nichts ist, wie es scheint. Konventioneller Low-Budget-Horror mit C. Thomas Howell, gute Kost für Heavy User.
Filme » Horror GER IMDB: 3,6
100 Feet (2008)
Einst tötete Marnie Watson in Notwehr ihren gewalttätigen Ehemann. Der Richter aber zeigte dafür nur geringes Verständnis und schickte sie ins Gefängnis, aus dem sie jetzt zur Bewährung ins Hausarrest entlassen wird unter der Auflage, sich nie mehr als hundert Fuß vom Detektor ihrer Fußfessel zu entfernen. Pech für Marnie, dass in der düsteren Villa, die einmal ihr gemeinsames Heim war, nun der Geist des rabiaten Gatten sein Unwesen treibt. Und der ist in totem Zustand miesester Laune denn je.
Filme » Horror GER IMDB: 5,5
100 Ghost Street - The Return of Richard Speck (2012)
In einer einzigen Nacht im Jahre 1966 quälte, vergewaltigte und ermordete in Chicago der Berufskriminelle Richard Speck acht Krankenschwestern in ihrem Wohnheim. Im Jahr 2010 dringt eine Filmcrew in den seither versiegelten Tatort ein, um Kontakt aufzunehmen mit dem Geist des Massenmörders. Kurze Zeit darauf sind auch die Filmleute allesamt tot, barbarisch niedergemetzelt von einem Unbekannten. Nun, knapp zwei Jahre später, geben die Hinterbliebenen das Filmmaterial der Toten zur Besichtigung frei. The Asylum macht in Found Footage, wieder einmal, und knöpft sich obendrein die wahre Legende vom berüchtigten Krankenschwesternkiller Richard Speck vor. Der bevorzugte es zwar, seine Opfer zu erwürgen, aber das ist dem Asylum zu langweilig, sie lassen Specks Geist hacken und schlitzen und schlachten diesem für Found-Footage-Verhältnisse ziemlich blutigen C-Movie-Spektakel. Im Hausvergleich glatter Durchschnitt, Freunde von Thema und Format können einen Blick riskieren.
Filme » Horror GER IMDB: 4,0
100 Tears (2007)
Bereits 168 Menschen hat der Teardrop Killer in den letzten 20 Jahren mit seinem gewaltigen Schlachterbeil unsanft Schlafen gelegt, ohne dass die Polizei auch nur den leisesten Verdacht hätte, wer der Unhold sein könnte. Nun gehen die Reporter Mark und Jennifer vom Skandalblatt Midnight Sun dem Fall sozusagen investigativ auf den blutigen Grund, recherchieren Hintergründe, befragen die wenigen Überlebenden. Die heißeste Spur führt zum nächsten Rummelplatz, wo sich einst ein extraordinäres Liebesdrama abspielte.
Filme » Horror GER IMDB: 4,1
11-11-11 - Das Tor zur Hölle (2011)
Seit Frau und Kind bei einem von einem verrückten Fan gelegten Feuer ums Leben kamen, hat der vormals erfolgreiche Buchautor Joseph nicht nur den Glauben an Gott, sondern auch den kreativen Antrieb verloren. Außerdem wird er von kryptischen Halluzinationen und Albträumen heimgesucht, was er auf das Trauma schiebt und mit Alkohol bekämpft. Da erreicht ihn die Nachricht seines entfremdeten Bruders, dass der Vater im Sterben läge. Joseph reist nach Spanien, erlebt gespenstische Wiedersehen und gerät mitten in eine okkulte Verschwörung. Regisseur Darren Lynn Bousman wurde bekannt als erfolgreicher Fortführer der Saw -Franchise (dreimal Platz 1 der Box-Office!) und verspielte dann wieder einigen Kredit mit dem für manche Genrefans eher enttäuschenden Muttertag -Remake. Hier zelebriert der Hoffnungsträger klassischen Okkult-Horror voll philosophischer und religiöser Querverweise, während Leute, die auf eine Ladung Torture Porn gewartet haben sollten, lange Gesichter machen dürften. Genrefans sind bestimmt neugierig, doch in Saw -Sphären geht's hiermit nicht.
Filme » Horror GER IMDB: 4,0
11/11/11 (2011)
Jack und Melissa ziehen mit ihrem kleinen Sohn Nat in ein neues Haus in einer neuen Stadt. Nat ist ein verschlossener Knabe, hinter dessen unfreundlicher Fassade sich noch tiefere Abgründe verbergen, als alle Eltern ahnen. Doch selbst den Eltern fällt auf, dass sich erstens merkwürdige Vorkommnisse in der Umgebung häufen und zweitens diverse fremde Erwachsene an ihrem Filius unnatürlich hohes Interesse zeigen. Vielleicht hilft ja eine Nanny wie die attraktive Denise. Als Vater ahnt, dass unter seinem Dach eine okkulte Verschwörung abgeht, ist es bereits zu spät. The Asylum, die Low-Budget-Produktionsschmiede für besonders eilige Fälle, dekliniert die Horrorklassiker durch und ist beim Omen angelangt. Der Zuschauer peilt schnell, wohin der Hase läuft, ganz anders verhält es sich naturgemäß bei den begriffsstutzigen Eltern des Satansknaben. Für Abwechslung und Farbe im vorhersehbaren Treiben sorgen schillernde Nebenfiguren, unter denen das böse Kindermädchen und eine seltsame alte Nachbarin tatsächlich nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Solide gemacht und stimmungsvoll, durchaus ein Tipp für Gruselfreunde.
Filme » Horror GER IMDB: 2,6
13 Eerie - We Prey for You (2013)
Sechs Studenten der Medizin reisen auf eine einsam gelegene Insel, um unter Aufsicht eines gestrengen Professors eine Prüfung in den Künsten der forensischen Leichenbeschau abzulegen. Aufgeteilt in Zweiergruppen will man drei zuvor vom Professor und seinem Igor in der Gegend deponierte Kadaver erst entdecken und dann fachmännisch analysieren. Die Leichen stammen frisch aus dem Hochsicherheitsstrafvollzug, zeigen deutliche Spuren bewegter Vergangenheit und sind leider nicht so tot, wie den Akademikern wohl recht wäre. Die meisten Zombiefilme sind Invasionsfilme, zeichnen wahre Heerscharen Untoter. Dass es auf Quantität nicht so sehr ankommt wie auf Stimmung, Stil und Atmosphäre, beweist dieser gut gespielte und ambitioniert inszenierte B-Horrorfilm aus Kanada, der mit gerade mal drei Zombies sein stattliches Maß an Spannung entwickelt. Zupass kommt dem Film dabei eine clevere Rahmengeschichte, die sich vom Boom der Gerichtsmedizinserien inspirieren ließ. Gute Sache für Fans vom Fach.
Filme » Horror GER IMDB: 4,5
13 Geister (2001)
Als Onkel Cyrus (F. Murray Abraham) stirbt, hinterlässt er das Haus seinem mittellosen Neffen Arthur (Tony Shalhoub), der dort mit seinem Nachwuchs sogleich einzieht. Zwei Überraschungen erwarten die neuen Bewohner jedoch: 13 Geister, die man nur mit einer speziellen Brille sehen kann, treiben ihr Unwesen, und irgendwo im Gemäuer ist ein Schatz versteckt. Wer ihn heben will, muss aber erst an den Geistern vorbei. Wie schon Haunted Hill basiert auch diese Horrorproduktion aus dem Hause Zemeckis-Silver auf einem C-Movie-Classic von William Castle: Aufgepeppt mit modernem Design, hohem Tempo und beachtlich prominenter Besetzung ist das augenzwinkernde Remake von Das unheimliche Erbe vor allem ein Fall für Genre-Fans. Original:Das Unheimliche ErbeRemake:13 Geister
Filme » Horror GER IMDB: 5,5
13 Sins (2014)
Der schüchterne Handelsvertreter Elliot Brindle steckt tief in der wirtschaftlichen Krise, als ihn ein merkwürdiger Anrufer reichen Lohn in Aussicht stellt, wenn Elliot dafür seiner Umgebung einige mehr oder weniger geschmacklose Streiche spielt. Als das Geld auf dem Konto klingelt, wächst Elliotts Ehrgeiz, und er ist bereit, immer größere Risiken einzugehen bei den Aufgaben, die sich in Frechheit und Brutalität steigern wie der Sold, der dafür ansteht. Das erregt schon bald auch die Aufmerksamkeit der Polizei. Eine recht gewagte Kombination von Horror und Sitcom-Humor serviert dieser für wenig Geld handwerklich ansprechend und inhaltlich vergleichsweise originell angerichtete Horrorthriller aus der zweiten Reihe. Hauptdarsteller Mark Webber hat in der Vergangenheit viele Charakterrollen und wenige Hauptrollen gespielt, passt aber als unauffälliger Mr. Everybody hier ganz hervorragend. Abwechslungsreiches, spannendes Garn, Ron Perlman hebt als Cop das Genrefaninteresse.
Filme » Horror GER IMDB: 6,3
2 Lava 2 Lantula! (2016)
Eigentlich dachten alle, dass die tödlichen Riesenspinnen ein für alle Mal besiegt waren. Doch das ändert sich, als in Florida eine neue Brut der feuerspuckenden Riesenspinnen an die Oberfläche befördert wird. Colton West, Schauspieler, bricht die Dreharbeiten ab, um seine Tochter aus der Spinnen-Hölle Floridas zu befreien. Zusammen mit seinem besten Kumpel, seiner Assistentin und einem Arsenal von Spezial-Waffen sagt er diesen achtbeinigen Monstern nun endgültig den Kampf an. Exploitation-Fortsetzung, die nicht gerade viel besser ist als der schon nicht allzu originelle Originalfilm.
Filme » Horror GER IMDB: 4,5
3 AM - A Paranormal Experience (2014)
Der Film beginnt damit, dass einige Studenten einen verwunschenen Ort namens Rudra Mills besuchen wollen, dort angekommen werden sie von einem Mann mit Namen Sunny daran gehindert, sich an diesem Ort weiter umzusehen. Sunny erzählt Ihnen dann seine Geschichte. Er erzählt ihnen, dass seine Frau Sarah Fernseh-Shows an mystischen Orten gemacht hat. Sie hatte ein Buch, das für sie sehr wichtig war ihre „Bhagwad Gita“ (zentrale Schriften des Hinduismus). Dieses Buch konnte sie an einem Tag nicht finden und musste daher schweren Herzens ohne das Buch zu ihrer TV-Show gehen. Um Mitternacht wacht Sunny auf und sieht, dass Sarah weint. Als er sie fragt was passiert ist, sagt Sarah: „Es tut mir leid“ und verschwindet. Kurz darauf bekommt Sunny die Nachricht, dass sich Sahrah an einer Mauer erhängt hat. Nachdem einige Zeit vergangen ist, schlägt Sunny seinem Produzenten vor, eine Show zu machen, in der paranormale Aktivitäten aufgezeichnet werden sollen. Damit soll die Existenz von Gespenstern und Geistern bewiesen werden. Der Produzent genehmigt das Programm. Als Ort für die erste Show wählt Sunny „Rudra Mills“ aus. Raj und Cyrus begleiten ihn. Sie installieren dort zwei Kameras und finden tatsächlich Anzeichen für paranormale Aktivität…
Filme » Horror GER IMDB: 6,3
30 Days of Night (2007)
Ausgeliefert sein, in beklemmender Atmosphäre um sein Leben kämpfen - damit kennt sich Regisseur David Slade aus. Seit seinem Genre-Erfolg Hard Candy zählt er zu Hollywoods neuen großen Hoffnungen. Auch sein zweiter, von Spider-Man -Mastermind Sam Raimi produzierter Film sitzt dem Horrorfan im Nacken, lässt sich auch nach dem Kino nur schwer abschütteln, wenn im Traum die Blutsauger erneut auf Adern und Nerven losgehen. Originell wie der Schauplatz Alaska ist auch das unheimliche Milieu. Eine Kleinstadt, die jeden Winter von einem Monat Dauerdunkelheit, zum Entsetzen der Bewohner aber in diesem Jahr auch von einer Horde Vampire heimgesucht wird. Es sind ideale Bedingungen für die lichtscheuen Kreaturen, die in dieser aufregenden Verfilmung des Hitcomics von Steve Niles und Ben Templesmith so brutal und gnadenlos wie selten zuvor ihrer Beute ans Fleisch gehen. Nur Sheriff Eben (Josh Hartnett) und seine Frau Stella (Melissa George) schlagen den Vampiren auf den Magen. Denn sie rüsten mit anderen Eingeschlossenen zum Widerstand, kämpfen gegen die Invasoren verzweifelt um ihr Leben. Irgendwo zwischen Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis und Pitch Black - Planet der Finsternis findet 30 Days of Night seinen Horror-Platz, in den Bildern expressiv und gespenstisch, im Ton kompromisslos und hart.
Filme » Horror GER IMDB: 6,6
30 Days of Night: Dark Days (2010)
Stella Oleson hat mit Ach und Krach ein Gemetzel überlebt, begangen von monströsen Vampiren an ihrer Heimatgemeinde. Nun reist die Traumatisierte als Vortragsreisende in eigener Sache durch Amerika, als eine Art Selbsthilfegruppe von Vampiropfern den Kontakt zu ihr sucht und in jener Frau, die 30 Nächte im Kampf mit den Blutsaugern überlebte, ihre natürliche Anführerin im finalen Kampf gegen die Vampire wähnt. Auch auf der Gegenseite wird Stella bereits erwartet: Von Lillith, der Vampirfürstin mit den Weltherrschaftsplänen. Im Sequel zum erfolgreichen Vampirhorrorfilm (Vampirliebesfilme gibt es ja inzwischen auch) fehlt von der Originalbesetzung und der düsteren Eleganz des Originals weitgehend die Spur. Statt dessen wird eine aber auch recht effektvolle Geschichte im Stile der Blade -Saga serviert, in deren Verlauf die Heldin kurzerhand in die Fußstapfen von Wesley Snipes tritt und mit ihren neuen Kameraden den bereitwillig hereinbrechenden Nosferaten blutspritzende Feuergefechte liefert. In punkto blutiger Details dem Vorgänger ebenbürtig.
Filme » Horror GER IMDB: 4,4
30 Days to Die (2009)
Vanessa ist ein schwieriges Mädchen. Ihre Eltern halten es daher für angeraten, sie über die Sommerferien ins Erziehungslager der gestrengen Mrs. Wellington abzuschieben. Dort wird Vanessa von Mitgefangenen gemobbt, von männlichen Wärtern drangsaliert, und von einem Serienkiller bedroht. Letzterer, ein maskiert aus dem Dunkel der Nacht operierender Frauenfeind, versetzt die Gegend bereits seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken. Sheriff Neeley, um seine Wiederwahl bangend, hat sich seine Ergreifung aufs Panier geschrieben. Ein konventioneller und vergleichsweise preiswert arrangierter amerikanischer B-Horrorfilm dekliniert das kleine Einmaleins des Slasher-Movies, veranstaltet zwischen banalen Ausreden für eine Geschichte ein paar denkwürdige Blutbäder, und verleiht ansonsten seinen parodistischen Ambitionen zum Beispiel Ausdruck, in dem er das Camp auf den Namen Crystal Lake tauft (die Heimat von Freitag, dem 13.). Die ausgesprochen hübschen Darstellerinnen machen gute Miene zu bösem Spiel und dürfen die Kleider anbehalten.
Filme » Horror GER IMDB: 2,6
31 (2016)
In der Nacht vor Halloween ist eine Gruppe von Schaustellern auf dem Weg zu ihrem nächsten Auftritt. Nach einem kurzen Stop an einer unheimlichen Tankstelle finden sie die Straße von Vogelscheuchen versperrt vor. Als sie die merkwürdige Blockade untersuchen, werden sie von Unbekannten brutal überfallen. Drei von ihnen sterben noch vor Ort, die restlichen fünf werden entführt und zu einem mysteriösen Ort namens „Murderworld“ gebracht. Tags darauf werden sie von drei als Aristokraten verkleideten Gestalten gezwungen, an einem sadistischen Spiel namens „31“ teilzunehmen. Dabei müssen sie zwölf Stunden lang in einem mit Fallen übersäten Labyrinth gegen als Clowns maskierte Psychopathen überdauern, während ihre Entführer darauf wetten, wer am längsten durchhält – den Überlebenden winkt die Freiheit...
Filme » Horror GER IMDB: 5,1
31 - A Rob Zombie Film (2016)
1976: In der Nacht vor Halloween werden fünf abgebrannte Jahrmarkts-Mitarbeiter von einer Bande sadistischer und spielsüchtiger Hinterwäldler entführt und zu einem mysteriösen, schrecklichen Ort gebracht: der ''Murder World''. Dort haben sie 12 Stunden Zeit, ein mörderisches Spiel namens ''31'' zu überleben. Eine Gruppe von Psychopathen alle als Clowns maskiert - wird auf sie gehetzt und hat nur eine Aufgabe: die fünf Gefangenen zu töten. Das Spiel kennt keine Regeln, was zählt, ist der pure tierische Überlebensinstinkt. Wer bis um Punkt Mitternacht überlebt, ist frei. Das ist 31. Lasset das Spiel beginnen! Blutiger Horrorfilm über eine Gruppe von Schaustellern, die in einem sadistischen Spiel ums Überleben kämpfen muss.
Filme » Horror GER IMDB: 5,1
388 Arletta Avenue (2011)
James und Amy werden verfolgt. Das junge Paar ahnt von nichts, doch ein Unbekannter beobachtet und filmt sie tagaus tagein. Manchmal, wenn sie beide unterwegs sind, bricht er in ihre Wohnung ein, hat schon überall Kameras installiert, um sie auch im Privaten zu überwachen. Bis jetzt hat er sich mit direkten Übergriffen zurück gehalten, nur ein paar Streiche gespielt. Doch als James diffusen Verdacht schöpft, dreht der unheimliche Fremde auf. Eines Tages ist Amy verschwunden. Originelles, böses Psychothrillerspiel im Stile eines Found-Footage-Movies. Der Zuschauer blickt komplett durch die Sucher einer bzw. mehrerer Kameras eines Stalkers und macht sich dadurch auch wie dieser das Bild des geplagten Helden (Nick Stahl), der vom (stets unsichtbaren) Unhold heimgesucht, terrorisiert und schließlich seiner Existenz bedroht wird. Für wenig Geld wirkungsvoll und durchaus glaubwürdig angerichtet, ein kleiner Geheimtipp für Freunde vom Fach.
Filme » Horror GER IMDB: 4,9
5 Senses of Fear (2013)
Smell : Mit seinem neuen Wunderparfüm ist Seth der Star bei den Frauen. Doch das Zeug hat Nebenwirkungen. See : Mit deren Augenflüssigkeit vermag ein Augenarzt in die Privatleben seiner Patienten zu sehen. Als er in ein solches eingreift, gibt's Probleme. Touch : Ein blinder Knabe muss gegen einen psychopathischen Killer kämpfen. Taste : Hacker Aaron hätte das Job-Angebot der heißen Lacey mal besser annehmen sollen. Listen : Eine Gruppe von Studenten rekonstruiert aus Klangfragmenten ein tödliches Klavierkonzert. Fünf Regisseure, darunter ein Asylum-Mann, ein Schauspieler, und eine junge Frau, die ihr erstes Zombiefilmdrehbuch angeblich im zarten Alter von 11 Jahren verfasste, servieren fünf stilistisch und inhaltlich höchst unterschiedliche, stets aber unterhaltsame, effektvolle und auch mal originelle Horror-Kurzfilme zum Thema Sinn und Sinnlichkeit. Kein Ausreißer nach unten, jede Story funktioniert auf ihre Weise, zuweilen sieht es richtig teuer aus, voller Licht und Farben in eleganten Kulissen.
Filme » Horror GER IMDB: 5,0
51 (2011)
Eine Gruppe Journalisten wirft einen Blick in die geheimste Militäranlage Amerikas, die Area 51. Grund dafür ist, dass das Militär der Legendenbildung um angeblich dort versteckte außerirdische Artefakte Einhalt gebieten will. Also zeigt man den Journalisten gezielte Ablenkungsmanöver mit der festen Absicht, sie sofort zu erschießen, falls sie doch die Aliens entdecken sollten. Pech nur, dass letztere ohnehin gerade ausbrechen wollte. Die Journalisten müssen um ihr Leben kämpfen, kriegen aber eine gute Story. Wie so gern, wenn die Produktionsgesellschaft After Dark für den Syfy Channel ausführt, ist das Ergebnis nicht zu verachten. Verdiente Genre- und TV-Veteranen wie Jason London, Bruce Boxleitner ( Tron ) und Rachel Miner ( Springfield Story ) variieren vergnügt bewährte Charakterklischees und prallen in einer hellen, farbenfrohen Inszenierung auf handgemachte Effekte und Kostüme, die weit mehr Wirkung erzielen und länger zu bewundern sind als die sonst in dieser Liga üblichen CGI-Billigmorphe. Gute Sache für Fans vom Fach.
Filme » Horror GER IMDB: 3,5
5ive Girls (2006)
Vor fünf Jahren ereigneten sich an der St. Mark´s Mädchenschule schreckliche Dinge, als am helllichten Tag ein Dämon vom Körper einer wehrlosen Schülerin Besitz ergriff, welche daraufhin spurlos verschwand. Selbst ihr Lehrer, Vater Drake (Ron Pearlman), konnte den dämonischen Kräften nichts entgegensetzen. Nach diesem Vorfall wurde die Einrichtung auf unbestimmte Zeit geschlossen. Doch bereits fünf Jahre später, sollten sich die Pforten der Schule erneut öffnen. Neben Vater Drake gehört nun auch die Schulvorsteherin Miss Pearce zum Personal, die ein strenges Regiment führt. Bei den Schülerinnen handelt es sich um junge Frauen, die als schwer Erziehbar gelten. Eine von ihnen ist die rebellische Alex (Jennifer Miller), die schon bald eine übersinnliche Begegnung mit dem verschwundenen Mädchen hat. Zunächst möchte ihr keine der anderen Glauben schenken, bis sich die Ereignisse an der katholischen Mädchenschule überschlagen.
Filme » Horror GER IMDB: 4,5